Home > alle Themen > Heilung > Sechs Gründe warum Gott Dich heilen will

Sechs Gründe warum Gott Dich heilen will


Nr.98 April 2012


1. Jesus hat alle geheilt, die zu ihm gekommen sind

Mk 6,56

Und wo auch immer er in Dörfer oder Städte oder in Gehöfte hineinging, legten sie die Kranken auf den Marktplätzen hin und baten ihn, dass sie nur die Quaste seines Gewandes anrühren dürften; und alle, die ihn anrührten, wurden geheilt.

Hier sehen wir, dass Menschen von sich aus entschieden haben, von Jesus geheilt zu werden, indem sie ihn baten, die Quaste seines Gewandes anrühren zu dürfen. Wäre Heilung nicht immer Gottes Wille gewesen, hätte Jesus es nicht erlaubt. Wir sehen, dass es durchaus biblisch ist, selber die Initiative zu ergreifen, um geheilt zu werden. Jesus, der immer den vollkommenen Willen Gottes tat, hat die Menschen weder daran gehindert Heilung zu empfangen, noch ihnen gesagt, dass es vielleicht noch nicht die Zeit für eine Heilung ist.

Joh 14,9b

Wer mich gesehen hat (Jesus, wie er war und handelte auf Erden), hat den Vater gesehen.


2. Jesus hat den Preis für deine Heilung bezahlt

Mt 8,16-17

Als es aber Abend geworden war, brachten sie viele Besessene zu ihm; und er trieb die Geister aus mit <seinem> Wort, und er heilte alle Leidenden, 17 damit erfüllt würde, was durch den Propheten Jesaja geredet ist, der spricht: “Er selbst nahm unsere Schwachheiten und trug unsere Krankheiten.”

1Petr 2,24

der unsere Sünden an seinem Leib selbst an das Holz hinaufgetragen hat, damit wir, den Sünden abgestorben, der Gerechtigkeit leben; durch dessen Striemen ihr geheilt worden seid.

Die Strafe für unsere Sünden und alle unsere Krankheiten, die durch die Sünde in die Welt gekommen waren, wurden von Jesus am Kreuz, stellvertretend für uns, getragen. Wir können noch versucht werden von Sünde und von Krankheit, aber wir können widerstehen durch den Glauben an Gottes Wort.

Du musst nicht krank bleiben, Gott will dich heilen, ergreife es im Glauben. Es ist eigentlich töricht zu glauben, dass Gott nicht jederzeit heilen will und im gleichen Atemzug erzählen wir, welches Medikament uns der Arzt verschrieben hat. Bitte verstehe mich nicht falsch, es ist in Ordnung, dass du Medikamente nimmst und zum Arzt gehst. Dies zu tun bedeutet nicht, dass du nicht glaubst. Was ich meine ist die merkwürdige Denkweise: auf der einen Seite glauben wir, Gott wolle, dass wir krank sind. Auf der anderen Seite suchen wir aber gleich den Arzt auf und wollen gesund werden.

Gott will dich weder krank machen, noch krank lassen!

Heilung ist immer und jederzeit sein Wille für dich. Wenn es sein muss, dann nimm die Hilfe von Ärzten und von Medikamenten in Anspruch, aber sieh Gott in Allem als die Quelle deiner Heilung an!


3. Jesus hat dich vom Fluch des Gesetzes freigekauft

Gal 3,13-14

Christus hat uns losgekauft von dem Fluch des Gesetzes, indem er ein Fluch für uns geworden ist - denn es steht geschrieben: “Verflucht ist jeder, der am Holz hängt!” - 14 damit der Segen Abrahams in Christus Jesus zu den Nationen komme, damit wir die Verheissung des Geistes durch den Glauben empfingen.

Der Fluch kam durch den Sündenfall in die Welt und war dreifach:

1. Ewiger Tod

2. Armut und Misserfolge

3. Jede Art von Krankheit (siehe 5Mose 28,15ff).

Jesus hat diesen Fluch an unserer Stelle am Kreuz getragen und den Preis bezahlt, damit wir (die Nationen) im Segen Abrahams leben können. Der Segen Abrahams beinhaltet: Ewiges Leben, keinen Mangel und sogar genug von allem, um für andere ein Segen zu sein, dazu körperliche und seelische Gesundheit.

4. Krankheit ist keine Segnung von Gott!

Apg 10,38

Jesus von Nazareth, wie Gott ihn mit Heiligem Geist und mit Kraft gesalbt hat, der umherging und wohltat und alle heilte, die von dem Teufel überwältigt waren; denn Gott war mit ihm.

Hier lesen wir, dass Krankheit vom Teufel kommt. Sie kommt nicht von Gott und wird auch nicht von ihm ‘zugelassen’! - Krankheit kam durch den Sündenfall in diese Welt. Gottes Werk und Wille aber ist Heilung für dich. Jesus heilte und tat wohl, weil Gott mit ihm war.

Mt 4,23

Und er zog in ganz Galiläa umher, lehrte in ihren Synagogen und predigte das Evangelium des Reiches und heilte jede Krankheit und jedes Gebrechen unter dem Volk.

Jesus heilte jede Krankheit und jedes Gebrechen, ohne Ausnahme. Und das ist auch heute noch sein Wille für dich.

Es gibt einen Unterschied zwischen den Leiden um Christi willen und körperlichem Leiden durch Krankheit. Die Leiden um Christi willen (z.B. erwähnt in Jak 5,13ff.) sind: Bedrängnisse, Verfolgungen, Verletzungen durch Schläge etc. und Ablehnung, um des Evangeliums willen. Das ist jeweils aus dem Kontext ersichtlich. Leiden um Christi willen sind niemals Krankheiten. Eine Krankheit um Christi willen gibt es nicht, denn Jesus hat gelitten an unserer Stelle, da gibt es nichts, was wir noch hinzufügen könnten; genausowenig, wie wir noch eine Sünde um Christi willen haben könnten.


5. Es ist Gottes Wille, dass du gesund bist

Jak 5,14

Ist jemand krank unter euch? Er rufe die Ältesten der Gemeinde zu sich, und sie mögen über ihm beten und ihn mit Öl salben im Namen des Herrn.

Jakobus fragt ob jemand krank ist. Es kann also sein, dass wir mit Krankheit angefochten werden. Aber es muss nicht sein, wir können auch in göttlicher Gesundheit leben. Ich zum Beispiel hatte seit meiner Kindheit jedes Jahr mindestens einen Schnupfen. Aber heute kann ich sagen, dass ich meinen letzten richtigen Schnupfen vor sieben Jahren hatte. Ja, ich verspüre ab und zu für einen bis höchstens zwei Tage die Symptome, diesen widerstehe ich gleich zu Beginn im Glauben und ... sie gehen weg. Habe ich etwa mehr Glauben als du? - Nein, denn du hast das Wort des Glaubens auch gehört (gelesen), nun wende es an. Sprich was du glaubst, zum Beispiel: „Ich bin geheilt durch Jesu Wunden“, (gemäss 1Petr 2,24b).

Vers 15

Und das Gebet des Glaubens wird den Kranken retten, und der Herr wird ihn aufrichten, und wenn er Sünden begangen hat, wird ihm vergeben werden.

Was wird den Kranken retten? - Das Gebet des Glaubens. Nicht das Öl wird dich heilen, sondern der Glaube. Das Öl kann ein äusseres Hilfsmittel für den Glauben sein, aber du kannst auch ohne dies geheilt werden, weil es allein der Glaube ist, der dich heilt. Der Glaube an das, was Jesus für dich erkauft hat.


6. Wenn wir im Glauben um Heilung bitten, wird er sie uns geben

Joh 15,7-8

Wenn ihr in mir bleibt und meine Worte in euch bleiben, so werdet ihr bitten, was ihr wollt, und es wird euch geschehen. 8 Hierin wird mein Vater verherrlicht, dass ihr viel Frucht bringt und meine Jünger werdet.

Wenn wir auf der Grundlage von Gottes Wort bitten, so können wir bitten was wir wollen oder brauchen, und Gott wird es uns geben und dadurch wird ER verherrlicht.

Mk 11,24

Darum sage ich euch: Alles, um was ihr auch betet und bittet, glaubt, dass ihr es empfangen habt, und es wird euch werden.

Das ist biblischer Glaube. Wir bitten im Glauben, im Vertrauen, dass Gott es uns uneingeschränkt geben will, gemäss seinem Wort. In dem Moment, in dem wir ihn darum bitten, werden wir es empfangen. Dann werden wir es früher oder später auch im natürlichen Bereich sehen. Gott ist ein Gott des Glaubens und er ist treu zu seinem Wort.

A.L.

Wie werde ich Christ?