Home > alle Themen > Gnade > Das kostbarste Geschenk...

Das kostbarste Geschenk...


Nr. 116 Dezember 2013


Joh 1, 10/12/14/16-17 (NGÜ*)

Er (Jesus) war in der Welt, aber die Welt, die durch ihn geschaffen war, erkannte ihn nicht. ...12 All denen jedoch, die ihn aufnahmen und an seinen Namen glaubten, gab er das Recht, Gottes Kinder zu werden. ...14 Er, der das Wort ist, wurde ein Mensch von Fleisch und Blut und lebte unter uns. Wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit voller Gnade und Wahrheit, …Vers 16-17 Wir alle haben aus der Fülle seines Reichtums Gnade und immer neu Gnade empfangen … durch Jesus Christus sind die Gnade und die Wahrheit zu uns gekommen.

 

Jesus, Gottes Sohn, wurde Mensch und kam in die Welt; dies ist der Grund warum wir Weihnachten feiern. Gott liebte uns so sehr, dass er Mensch wurde, um uns, die wir verloren waren, zu erlösen, damit wir nicht, für immer getrennt von Gott, in die Hölle kommen müssen. Jesus, der Sohn Gottes, ist voll von Gnade und er hat sie uns gezeigt, indem er das tat, was wir niemals hätten tun können, um wieder Gemeinschaft mit Gott zu haben. Jesus ist unser Erlöser, unser Retter; er hat am Kreuz den Preis bezahlt für unsere Sünden, so dass wir nun Gottes Reichtum an Gnade empfangen können. Jeder von uns muss diese Erlösung für sich persönlich annehmen! Es gibt eine Zeit, wo es dafür zu spät sein wird. Kennst du ihn als deinen Herrn und Erlöser? - Wenn nicht, steht am Ende des Textes ein kurzes Gebet, als Hilfe, damit du Jesus Christus als deinen Herrn und Erlöser annehmen kannst.

 

Eph 2,8-9 (ELB**)

Denn aus Gnade seid ihr errettet durch Glauben, und das nicht aus euch, Gottes Gabe ist es; 9 nicht aus Werken, damit niemand sich rühme.

 

Aus seiner Gnade kommt Rettung, das heisst Jesus hat alles für dich getan. Aber dieses Evangelium, diese gute Nachricht muss gepredigt werden, damit du es annehmen kannst. Es ist für dich nicht möglich, dich selber zu erretten durch deine eigenen guten Werke! Niemand kann das, selbst wenn man sich noch so anstrengt; aber die Gabe Gottes, sein Geschenk an dich ist, dass er alles für dich getan hat.

 

Vers 10

Denn wir sind sein Gebilde, in Christus Jesus geschaffen zu guten Werken, die Gott vorher bereitet hat, damit wir in ihnen wandeln sollen.

 

Gottes Gnade kommt durch Jesus zu uns. Als wir Christus Jesus als unseren Herrn angenommen haben, hat er uns zu einer neuen Schöpfung verändert. Wir wurden in unserem Geist vollkommen neu gemacht. Gott hat einen guten Plan und eine Zukunft für dich und es gibt einen Grund, warum du auf der Welt bist. Du bist von Gott geliebt und gewollt!

 

Röm 5,2 (ELB)

durch den wir im Glauben auch Zugang erhalten haben zu dieser Gnade, in der wir stehen, und rühmen uns aufgrund der Hoffnung der Herrlichkeit Gottes.

 

Wir haben durch den Glauben Zugang bekommen zur Gnade Gottes, indem wir glaubten, dass Jesus den Preis für unsere Sünden bezahlt hat. Der Glaube ist wie ein Schlüssel, um zum Gnadenthron zu kommen. Jetzt leben wir in seiner Gnade, durch den Glauben. Er hat uns aus Gnade errettet und er bleibt weiterhin gnädig zu uns, denn es ist sein Wesen. Aus einem gnädigen Gott fliesst Gnade, damit wir errettet werden und damit wir leben können. Nicht durch unsere Fähigkeit, sondern durch seine Gnade. Wir haben Zutritt zum Thron der Gnade um Hilfe zu empfangen, doch Gott wird sie uns nicht aufdrängen. Gnade muss immer durch den Glauben empfangen werden, denn die beiden gehen Hand in Hand. Ohne Glauben an sein Wort wird dir die Gnade nichts nützen, denn Gnade wird nicht ausserhalb von Gottes Wort empfangen.

 

Eph 3,20 (ELB)

Dem aber, der über alles hinaus zu tun vermag, über die Massen mehr, als wir erbitten oder erdenken, gemäss der Kraft, die in uns wirkt,

 

In dir wirkt eine Kraft, die Gnade Gottes, die dich befähigt, mehr zu tun als deine natürlichen Fähigkeiten es zulassen. Die Gnade Gottes stärkt dein Herz, damit du in seiner Kraft und Fähigkeit Schwierigkeiten überwinden kannst. Damit wir den Glauben nicht loslassen, müssen wir stark oder sicher in der Gnade sein. Gnade verändert deine Situation nicht, sie stärkt dein Herz. Wir müssen immer noch das Wort Gottes im Glauben sprechen um „Berge zu versetzen“ gemäss Mk 11,23. Gnade ohne Glauben gibt es nicht, denn der Glaube ist wie die Hand, die Gottes Gnade empfängt. Wenn dir jemand ein Geschenk geben will, kannst du es nur annehmen, wenn du darauf reagierst.

 

2Kor 2,14 (ELB)

Gott aber sei Dank, der uns allezeit im Triumphzug umherführt in Christus und den Geruch seiner Erkenntnis an jedem Ort durch uns offenbart!

 

Wir werden siegreich jeden Widerstand, und alles, was sich gegen das Wort Gottes erhebt überwinden, wenn wir nicht vorzeitig aufgeben. Halte fest, bis du den Sieg hast! Gottes Gnade, seine Kraft und Fähigkeit stehen dir immer zur Verfügung und sie werden aktiviert, indem wir Gott in jeder Situation die Ehre geben und im Glauben sein Wort sprechen (Röm 4,19), weil er uns den Sieg gibt. Gott hat nie gesagt, dass das Leben leicht und problemlos ist, sondern dass wir in ihm, in Christus, überwinden werden.

 

Apg. 20,32 (ELB)

Und nun befehle ich euch Gott und dem Wort seiner Gnade, das die Kraft hat, aufzuerbauen und ein Erbe unter allen Geheiligten zu geben.

 

Wie tun wir das? Wie kann das Wort seiner Gnade dich auferbauen und dir Kraft geben? - Indem wir sein Wort laut (oder leise) aussprechen (nicht nur denken) und ihm sagen, wer er ist und was er getan hat für mich. Er ist unser Retter, er ist unser Friede, er ist unser Heiler unser Arzt, er ist unsere Burg, unser Schutz und er wohnt in uns durch den Heiligen Geist.

 

Anita L.


* NGÜ = Neue Genfer Übersetzung

** ELB = Elberfelder Bibel