Home > alle Themen > Auferbauung/Ermutigung > Wie ist der Mensch geschaffen

Wie ist der Mensch geschaffen

Geist, Seele und Leib

Nr.22 August 2005


Er selbst aber, der Gott des Friedens, heilige euch völlig; und vollständig möge euer Geist und Seele und Leib untadelig bewahrt werden bei der Ankunft unseres Herrn Jesus Christus!
1.Thess. 5, 23

Das Wort Gottes redet von drei Dingen, aus denen der Mensch besteht: Geist, Seele und Leib.

Joh. 1, 10 - 13
Er war in der Welt, und die Welt wurde durch ihn, und die Welt kannte ihn nicht. Er kam in das Seine, und die Seinen nahmen ihn nicht an;  so viele ihn aber aufnahmen, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben; die nicht aus Geblüt, auch nicht aus dem Willen des Fleisches, auch nicht aus dem Willen des Mannes, sondern aus Gott geboren sind.

Jesus sagt: Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen (Joh. 3, 3).

Die neue Geburt deines Geistes ist absolut notwendig und es ist Gott, der es tut. Dein Geist wird von Gott neu geschaffen, wenn du Jesus als deinen Herrn annimmst deine Seele und dein Leib hingegen nicht.

Daher, wenn jemand in Christus ist, so ist er eine neue Schöpfung; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.
2.Kor 5, 17

Das Neue, das geworden ist, ist dein von neuem geborener Geist. Lasst uns sehen, wie Gott den Menschen geschaffen hat.

1. Mose 1, 26 - 27
Und Gott sprach: Lasst uns Menschen machen in unserm Bild, uns ähnlich! Sie sollen herrschen über die Fische des Meeres und über die Vögel des Himmels und über das Vieh und über die ganze Erde und über alle kriechenden Tiere, die auf der Erde kriechen! Und Gott schuf den Menschen nach seinem Bild, nach dem Bild Gottes schuf er ihn; als Mann und Frau schuf er sie.

Gott ist Geist  (Joh. 4, 24). Der Mensch ist mehr als nur ein Körper. Er ist das einzige Wesen, das einen Geist besitzt, weil er im Ebenbild Gottes geschaffen wurde.  Der Mensch ist ein Geist, er hat eine Seele und er lebt in einem physischen Körper. Tiere haben einen Körper und eine Seele, sie haben Gefühle, sie spüren Schmerzen, aber sie haben keinen Geist. Dein Geist lebt ewig. Wenn du stirbst, dann wird dein Geist deinen Leib verlassen.

Phil. 1, 23 - 24
Ich werde aber von beidem bedrängt: Ich habe Lust, abzuscheiden und bei Christus zu sein, denn es ist weit besser; das Bleiben im Fleisch aber ist nötiger um euretwillen.

Paulus spricht vom inneren Menschen, dem Geist des Menschen, der im Körper lebt. Wenn der Geist den Körper verlässt, geht er, wenn er von neuem geboren ist, zu Gott oder er geht, wenn er nicht von neuem geboren ist, in die Hölle zur ewigen Verdammnis. Er kommt nicht mehr auf die Erde zurück als Engel oder als ein anderes Wesen oder als Tier, wie es in anderen Religionen gelehrt wird. Reinkarnation ist nicht biblisch! Das Wort Gottes hat die Antwort, bleibe beim Wort Gottes

1. Kor. 2, 9 - 12
sondern wie geschrieben steht: “Was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen Herz gekommen ist, was Gott denen bereitet hat, die ihn lieben.” Uns aber hat Gott es geoffenbart durch den Geist, denn der Geist erforscht alles, auch die Tiefen Gottes. Denn wer von den Menschen weiss, was im Menschen ist, als nur der Geist des Menschen, der in ihm ist? So hat auch niemand erkannt, was in Gott ist, als nur der Geist Gottes. Wir aber haben nicht den Geist der Welt empfangen, sondern den Geist, der aus Gott ist, damit wir die Dinge kennen, die uns von Gott geschenkt sind.

Wir haben den Geist Gottes. Wir sind fähig, die Dinge Gottes zu erkennen und zu verstehen. Wie? Durch das Wort Gottes. Jesus sagte “...und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.”
(Joh. 8, 32).

Du bist durch das Wort Gottes von neuem geboren worden. Die Bibel sagt: Durch den Samen des Wortes. Nun ist dein Geist aus Gott geboren, das Leben Gottes ist in dir, die Fähigkeit Gottes ist in dir, die Liebe Gottes ist in dir. Du bist ein Kind Gottes, aus Gott geboren. Nun haben wir aber gesehen, dass der Mensch ein Geist ist, eine Seele hat und in einem Körper lebt. Deine Seele wurde nicht neu und dein Körper ist auch immer noch derselbe.

2. Kor.  4, 16 - 18
Deshalb ermatten wir nicht, sondern wenn auch unser äusserer Mensch aufgerieben wird, so wird doch der innere Tag für Tag erneuert. Denn das schnell vorübergehende Leichte unserer Bedrängnis bewirkt uns ein über die Massen überreiches, ewiges Gewicht von Herrlichkeit, da wir nicht das Sichtbare anschauen, sondern das Unsichtbare; denn das Sichtbare ist zeitlich, das Unsichtbare aber ewig.

Es gibt einen inneren und einen äusseren Menschen. Petrus nennt ihn den verborgenen Menschen des Herzens (1. Petr. 3, 4). Der äussere Mensch, dein Fleisch, dein Körper, ist nicht dein wahres Ich, sondern nur das Haus, in dem du lebst. Das Wort Gottes lehrt uns, dass der innere Mensch nicht altert, sondern Tag für Tag erneuert wird. Denn er ist Geist.

Den äusseren Menschen kennen wir sehr gut. Er wird ernährt, gepflegt, trainiert, ausgebildet durch Sport. Unser Körper ist nicht für Krankheit geschaffen. Krankheit kann uns töten und sie kommt niemals von Gott. Von Gott kommt nur Gutes und Leben.

Der innere Mensch ist dein Geist, von Gott neu geschaffen und Gott leitet dich mit seinem Geist  durch deinen Geist.

Spr. 20, 27
Der Geist des Menschen ist eine Leuchte des HERRN, durchforscht alle Kammern des Leibes.

Lerne, dir deines Geistes immer mehr bewusst zu werden. Geist und Seele sind nicht dasselbe. Die Bibel lehrt uns, was wir mit unserer Seele und unserem Körper tun sollen.

Hebr. 4, 12
Denn das Wort Gottes ist lebendig und wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert und durchdringend bis zur Scheidung von Seele und Geist, sowohl der Gelenke als auch des Markes, und ein Richter der Gedanken und Gesinnungen des Herzens

Nur das Wort Gottes kann zwischen Geist und Seele unterscheiden. Nur das Wort Gottes kann unterscheiden, was von Gott und was von deiner Seele kommt. Dein Verstand, deine Gefühle und dein Wille gehören zu deiner Seele.

Es ist das Wort, das dich verändert. Es ist das Wort, durch das du im Leben siegreich und erfolgreich bist.

Das Wort Gottes sagt uns, was wir mit unserer Seele tun sollen.

Eph.  4, 22
dass ihr, was den früheren Lebenswandel angeht, den alten Menschen abgelegt habt, der sich durch die betrügerischen Begierden zugrunde richtet,

Die alte Art zu leben, so wie die Welt lebt, ist durch Begierde geprägt. Die Menschen, die nicht von neuem geboren sind, haben den Geist Gottes nicht in sich. Sie kennen Gott nicht. Sie leben nur nach dem Fleisch und die Bibel sagt, dass sie sich dabei zugrunde richten.

Was sagt uns das Wort darüber, was wir mit unseren Gedanken tun sollen?

Vers  23 - 24
dagegen erneuert werdet in dem Geist eurer Gesinnung und den neuen Menschen angezogen habt, der nach Gott geschaffen ist in wahrhaftiger Gerechtigkeit und Heiligkeit.

Wie oder wodurch erneuern wir unsere Gesinnung, unser Denken?

Jak. 1, 21
Deshalb legt ab alle Unsauberkeit und das Übermass der Schlechtigkeit, und nehmt das eingepflanzte Wort mit Sanftmut auf, das eure Seelen zu erretten vermag!

Wir müssen erkennen, dass das Wort Gottes nicht Buchstabe ist, sondern eine Person - Jesus! (Joh. 1, 1).

Anita Letzerich-Suhr