Home > alle Themen > Auferbauung/Ermutigung > Kennst du deine Erlösung

Kennst du deine Erlösung

Autor: Anita Letzerich-Suhr

Nr.146 September 2016



Weisst du, was dir gehört, wenn du Jesus als deinen Herrn angenommen hast?

 

Es ist wichtig, dass du es weisst, denn es ist so viel mehr als die Vergebung deiner Sünden. Vergebung ist ein wichtiger Teil, aber das ist bei weitem nicht alles.

 

Die Erlösung betrifft deinen Geist, deine Seele und deinen Körper.

Der Mensch besteht aus Geist, Seele und Körper (1Thess 5,23). Der Geist ist der Teil des Menschen, der durch die Neue Geburt vollkommen neu gemacht wird. Durch den Sündenfall wurde der Mensch Adam getrennt von Gott. Damit er in diesem Zustand nicht noch vom Baum des Lebens isst und ewig so lebt, musste Gott den Menschen aus dem Garten wegweisen. Aber er hatte einen Plan. Jesus Christus, der Sohn Gottes, wurde geboren von einer Jungfrau, hat sündlos gelebt als Mensch. Er hat gelitten und ist gestorben am Kreuz für unsere Krankheiten und Sünden, er ist am dritten Tag auferstanden und sitzt nun zur Rechten Gottes, von wo er auch wiederkommen wird. Das ist nur ein kleiner Ausschnitt aus einem unglaublich grossartigen Erlösungswerk.

 

- Dein Geist: Das was nur ein Mensch besitzt, wird von neuem geboren, das heisst wieder lebendig gemacht, so dass du Gemeinschaft mit Gott haben kannst (2Kor 5,17-18).

 

1Petr 1,3

Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der nach seiner grossen Barmherzigkeit uns wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi aus den Toten.

 

Deine Seele: Sie besteht aus deinem Denken, deinen Gefühlen und deinem Willen.

 

Die Bibel sagt, dass du deine Seele erneuern musst durch das Wort Gottes.

 

Röm 12,2

Und seid nicht gleichförmig dieser Welt, sondern werdet verwandelt durch die Erneuerung des Sinnes, dass ihr prüfen mögt, was der Wille Gottes ist: das Gute und Wohlgefällige und Vollkommene.

 

Dies ist nun deine Aufgabe. Aber Jesus hat dir die Fähigkeit dazu gegeben: sein Wort und seine Gnade. Aber du musst es tun, es passiert nicht automatisch. Deine Seele will so denken wie sie geprägt wurde, was aber nicht dem Denken der Bibel, dem Reich Gottes entspricht.

 

Jak 1,21

Deshalb legt ab alle Unsauberkeit und das Übermass der Schlechtigkeit, und nehmt das eingepflanzte Wort mit Sanftmut auf, das eure Seelen zu erretten vermag!

 

Ein Bettler musste viele Jahre für seinen Lebensunterhalt betteln, und wird nun von einer sehr reichen Familie, die ihn lieb gewonnen hat, in ihr Haus aufgenommen als neues Familienmitglied. - Was wird der Bettler tun? Er wird sich anfangs immer noch wie ein Bettler verhalten. Er muss erst lernen, dass er nun nicht mehr auf der Strasse um Almosen bitten muss, sondern ein Dach über dem Kopf und jeden Tag einen gedeckten Tisch hat. Er muss lernen zu wissen, was ihm gehört und er muss lernen, sich selbst nicht mehr länger als Bettler zu sehen.

 

Genauso ist es mit uns. Wir kommen aus einem Weltsystem, welches den Prinzipien des Reiches Gottes entgegengesetzt ist. Darum müssen wir lernen so zu Denken, wie es das Wort Gottes uns sagt. Es ist wichtig, das Wort Gottes zu lesen und danach zu handeln, denn nur so wird dir das Gute von Gott in deinem Leben zuteil: seine Verheissungen. Oft meinen wir, es reiche, Jesus als Herrn anzunehmen und dann weiterhin wie die Welt zu leben und zu sprechen; und trotzdem wollen wir erleben, was die Bibel sagt. Auf diese Weise wirst du weiterhin nur das empfangen, was die Welt empfängt und nicht in der Fülle leben, die Jesus für dich erkauft und bereit hat, obwohl es sein Wille für dich wäre. - Kehre um, oder wie es die Bibel nennt, tue Busse, gehe den richten Weg und sei ein Licht in der Finsternis dieser Welt.

 

- Dein menschlicher Leib oder Körper.

 

Die Bibel spricht ganz klar davon, dass Heilung für deinen Leib jetzt, heute sein Wille ist. Im Alten Testament und im Neuen Testament (z.B. Jes 53,4 / Ps 103 / 1Petr 2,24 und weitere über einhundert Stellen).

Du musst übrigens nicht an einer Krankheit sterben, sondern du kannst gesund sein und alt und lebenssatt zum Herrn gehen, so wie viele Christen und alttestamentliche Heilige vor dir. Das waren keine, besonders von Gott auserwählte Personen, sondern sie lebten im Glauben an den Gott der Heilung, schon im Alten Testament. - Und wir leben heute in einem besseren Bund (Hebr 6,8). Sollte es nun für uns so sein, dass diese Segnung nicht mehr gilt? Keine Heilung mehr für unseren Leib? - Das wäre absurd und unbiblisch. Die Bibel ist eine fortlaufende Offenbarung, über das, was der Herr getan hat, um die Menschen zu erlösen. Da gibt es kein Zurück, sondern Erfüllung und immer mehr Offenbarung über den Heilsplan Gottes.

 

Heilung für deinen Leib ist für hier und heute, für diese Zeit. Der verherrlichte Leib ist in der Zukunft.

Verwechsle diese beiden Dinge nicht.

 

Röm 8,23

Nicht allein aber <sie>, sondern auch wir selbst, die wir die Erstlingsgabe des Geistes haben, auch wir selbst seufzen in uns selbst und erwarten die Sohnschaft: die Erlösung unseres Leibes.

 

1Kor 15,54

Wenn aber dieses Vergängliche Unvergänglichkeit anziehen und dieses Sterbliche Unsterblichkeit anziehen wird, dann wird das Wort erfüllt werden, das geschrieben steht: „Verschlungen ist der Tod in Sieg.“

 

Hier ist die Rede vom verherrlichten Leib, das heisst, der Erlösung von unserem sterblichen Leib.

 

Heilung von Krankheit gehört dir jetzt, in dieser Welt, denn in der zukünftigen Welt brauchst du sie nicht mehr. Im verherrlichten Leib ist keine Krankheit mehr, und somit kann und muss er nicht geheilt werden, denn er ist verherrlicht. Krankheit beinhaltet immer Tod in irgendeiner Form, aber wenn das Unsterbliche angezogen ist, dann gibt es den Tod und seine Vorstufen nicht mehr in unserem Leib, dann ist er nicht mehr vergänglich, sondern unvergänglich und unsterblich und dies geschieht bei der Wiederkunft Jesu für uns Gläubige.

 

Im Himmel und bei Gott gibt es keine Krankheit. Krankheit ist die Konsequenz der Sünde und ein Instrument des Teufels, doch auch davon hat uns Jesus erlöst. Es gibt hunderte von Stellen in der ganzen Bibel, die davon berichten, dass Heilung Gottes Wille ist jetzt, für diese Zeit auf der Erde, denn nachher brauchst du es nicht mehr. Krankheit ist mit Christus gestorben, für tot erklärt, aber es passiert nicht einfach so, sondern du musst es im Glauben ergreifen, an dich reissen und darauf bestehen. Denn wir haben einen Feind, den Teufel, der nicht will, dass du in Gesundheit lebst. Er will, dass du glaubst, Gott habe dir die Krankheit gegeben. Nichts hasst der Teufel mehr, als wenn Christen erkennen, wen und was sie in Jesus haben und diese Gewissheit im Glauben ergreifen. Dann werden sie eine Bedrohung für den Teufel, weil dann das passiert, was schon Jesus getan hat.

 

Apg 10,38

Jesus von Nazareth, wie Gott ihn mit Heiligem Geist und mit Kraft gesalbt hat, der umherging und wohltat und alle heilte, die von dem Teufel überwältigt waren; denn Gott war mit ihm.

 

Genauso hat Jesus uns gesandt hinauszugehen, sein Reich zu verkünden und die Kranken zu heilen in seinem Namen (Mark 16,15-20). Wenn ich im Namen von jemanden etwas tun soll, dann tue ich es im Auftrag, oder weil es der absolute Wille dieser Person ist. Heilung ist Gottes Wille und war schon immer Gottes Wille. Gott nennt sich schon im Alten Testament, Jahwe Rapha, das bedeuet „der Herr der heilt“, oder „der Herr dein Arzt“ (2Mo 15,26). Gottes Wille beinhaltet auch Heilung für deinen Körper, sein Name steht oder bürgt dafür.