Home > alle Themen > Auferbauung/Ermutigung > Kenne deine neue Identität Teil 2

Kenne deine neue Identität Teil 2


Nr.9 Juli 2004


"Denn ihr seid gestorben, und euer Leben ist verborgen mit dem Christus in Gott." Kol. 3,3. Wenn du von neuem geboren bist, wenn du Jesus Christus als deinen Herrn angenommen hast, dann ist dein Leben verborgen in IHM. Darum ist es wichtig, dass du erkennst wer du in Christus bist. Du wirst es nur durch das Wort Gottes erkennen, nicht mit deinen Gefühlen und nicht durch deinen Verstand, sondern durch die Offenbarung des Wortes Gottes durch den Heiligen Geist.


Gott will, dass du die Dinge, die dir in Christus von Gott geschenkt sind, kennst. Sie sind dir geschenkt, du musst sie nicht verdienen, du musst sie nicht erkämpfen. Sie sind dir geschenkt; sie gehören schon jetzt dir. Es ist für dein ganzes Leben so wichtig, dass du lernst, dich mit Christus zu identifizieren, dein Geist ist ein Geist mit IHM, (1. Kor. 6,17).

Dein Leben ist in Christus verborgen. Du bist in IHM. Wir gehören zu seinem Reich, zum Reich des Sohnes. Früher waren wir Feinde Gottes und gehörten zum Reich der Finsternis, aber nun, durch die neue Geburt, wurden wir in sein Reich hineinversetzt. Gott hat uns fähig gemacht (Kol.1,12). Es ist nicht dein Verdienst, es ist nicht deine Heiligkeit oder deine guten Werke, die dich fähig machen von Gott zu empfangen. Es kommt von Gott, er hat dich in Christus fähig gemacht. Er hat dich in Christus zum Miterben eingesetzt, (Röm. 8,17). Was Christus hat, das hast du, du bist in IHM.

Die Bibel zeigt von vorne bis hinten Bilder und Pläne der Erlösung durch eine Person und das ist Christus.

Wenn wir uns einen Plan zurechtlegen, um auf ein Ziel hinzuarbeiten, so müssen wir das Ziel kennen. Wenn wir am Anfang des Planes bleiben und nicht weitergehen, werden wir niemals am Ziel ankommen. So ist es auch mit der Bibel. Du musst das Ziel, das Zentrum der Bibel, kennen: Nämlich Tod, Grablegung und Auferstehung von Jesus und was dadurch für dich erkauft worden ist. Das ist das Evangelium, die frohe Botschaft, die gute Botschaft von deiner kompletten und ewigen Erlösung."Denn ich habe euch vor allem überliefert, was ich auch empfangen habe: dass Christus für unsere Sünden gestorben ist nach den Schriften; und dass er begraben wurde und dass er auferweckt worden ist am dritten Tag nach den Schriften." 1. Kor. 15,3-4.

"...vor allem habe ich euch überliefert..." Vor allem anderen, denn dies ist die Grundlage.

Wir müssen die Erlösung verstehen, um ein siegreiches Leben in Christus führen zu können. Du musst wissen, was dir in Christus gehört, damit du auch in den vollen Genuss deiner Erlösung kommen kannst. Der Preis ist bezahlt, es steht alles für dich bereit. Aber es ist möglich, dass du Gott lieben und jeden Sonntag in die Gemeinde gehen kannst und dennoch in Niederlage, Mangel und Krankheit lebst. "Denn es gefiel der ganzen Fülle, in ihm zu wohnen und durch ihn alles mit sich zu versöhnen – indem er Frieden gemacht hat durch das Blut seines Kreuzes – durch ihn, sei es, was auf der Erde oder was in den Himmeln ist." Kol. 1,19-20. Gott wohnt in Christus mit seiner ganzen Fülle. Gott selber war in Christus anwesend und hat die Welt mit sich selber versöhnt.

Im Kolosser 2,9 heisst es: "Denn in ihm wohnt die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig."Gott hat alles, was er hatte in Christus hineingelegt. Und nun heisst es in Vers 10: "...und ihr seid in ihm zur Fülle gebracht. Er ist das Haupt jeder Gewalt und jeder Macht."

Wir alle sind in IHM zur Fülle gebracht. Gott hat dich nun, nachdem er sich selber, seine ganze Fülle, in Christus hineingelegt hat, genommen und dich in Christus hineinversetzt. Nun bist du in IHM, in seiner Fülle. Kannst du das sehen?

Wenn du dies erkennst, und ich bete, dass Gott dir eine Offenbarung darüber gibt, was es bedeutet in IHM zu sein, dann wirst du jubeln und mit der Einstellung eines Siegers durchs Leben gehen, denn Gott lebt in dir. Das ist das wahre Christentum. Wir sind in Christus. Wir haben Gottes Leben in uns. Seine Natur ist in uns. Seine Liebe ist in uns. Sein Glaube ist in uns. Sein Sieg ist unser Sieg, weil wir in IHM sind."Denn, wenn wir verwachsen sind mit der Gleichheit seines Todes, so werden wir es auch mit der seiner Auferstehung sein." Röm. 6,5. Mit Christus gestorben, aber auch mit ihm auferstanden in der Gleichheit mit IHM. Siehst du dich so? Mit IHM auferweckt, mit IHM auferstanden, mit IHM an himmlische Örter versetzt, (Eph. 2,6)."Wie ihr nun den Christus Jesus, den Herrn, empfangen habt, so wandelt in ihm, gewurzelt und auferbaut in ihm und gefestigt im Glauben, wie ihr gelehrt worden seid, indem ihr überreich seid in Danksagung!" Kol. 2,6-7.

Wie haben wir Christus den Herrn empfangen? Wie wird man errettet? Mit dem Herzen glaubt man und mit dem Mund bekennt man, (Röm. 10,9).

Wir haben ihn durch den Glauben empfangen, darum leben wir nun auch einen Lebensstil des Glaubens und nicht der Werke, um Gott zu beeindrucken. Du bist in Christus nicht jemand, der es gerade noch schafft, sich im Leben über Wasser zu halten und der versucht auszuhalten, um es noch in den Himmel zu schaffen.

Das ist nicht das Bild eines Christen, sondern du bist in IHM ein Überwinder, jemand der in Christus jede Situation im Leben siegreich überwinden kann. "Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt; und dies ist der Sieg, der die Welt überwunden hat: unser Glaube." 1. Joh. 5,4.

Alles was aus Gott geboren ist, oder jeder, der von neuem geboren ist, überwindet die Welt – wie durch den Glauben.

Durch den Glauben steht uns die Kraft Gottes zur Verfügung. Seine Kraft ist in seinem Wort. Grosse Kraft, weltüberwindende Kraft, die Kraft, die das ganze Universum in Existenz brachte, (Ps. 33,6). Diese Kraft ist immer noch in seinem Wort, wenn wir es in unserem Herzen glauben und mit unserem Mund sprechen. Die Kraft ist nicht aus dir, sondern in seinem Wort. Wenn du sein Wort sprichst, so setzt du Gottes Kraft frei, um in deinem Leben zu wirken.

Wie kann ich den Sieg Jesu in meinem Leben erfahren?

Du denkst jetzt vielleicht: "Das wäre doch zu schön, um wahr zu sein. In meinem Leben sehe ich davon nichts. Mein Leben ist ein einziges Chaos. Ich kann kaum meine Rechnungen bezahlen, habe Schulden. Die Kinder machen mir nur Schwierigkeiten und Sorgen und mein Rücken schmerzt jeden Tag und nun redest du die ganze Zeit vom Sieg, den wir in Christus haben sollen."

Gott hat alles für dich getan, es ist alles bereit. Sein Sieg ist zu deinem Sieg geworden. Nun gibt es aber ein paar Dinge, die du ändern musst.

Im Epheser heisst es: "...dass ihr, was den früheren Lebenswandel angeht, den alten Menschen abgelegt habt, der sich durch die betrügerischen Begierden zugrunde richtet, dagegen erneuert werdet in dem Geist eurer Gesinnung und den neuen Menschen angezogen habt, der nach Gott geschaffen ist in wahrhaftiger Gerechtigkeit und Heiligkeit." Eph. 4,22-24. Du musst als erstes dein Denken und Sprechen ändern. In Sprüche 6.2 heisst es: "...bist du verstrickt durch deines Mundes Worte, gefangen durch die Worte deines Mundes." Fange nun an, jeden Tag zu sagen, wer du in Christus bist. Sage: "Ich bin mit Christus gestorben, was ich jetzt lebe ist durch Christus in mir. Der Sieg gehört mir, Gesundheit gehört mir. Versorgung mit allem, was ich brauche gehört mir. Meine Kinder gehören dem Herrn."

Spreche nicht das Problem, sondern spreche das, was das Wort Gottes sagt. Spreche die Lösung, dann wird die Kraft Gottes in deinem Leben zum Wirken gebracht. Seine Kraft ist in seinem Wort, dem Wort Gottes – wenn du es im Glauben sprichst.

Glaube kommt vom Hören von Gottes Wort und der Glaube wird freigesetzt oder zur Wirksamkeit gebracht, durch das Aussprechen dessen, was du glaubst, dem Wort Gottes.

Setze das Wort Gottes immer an die erste Stelle in deinem Leben.

Nicht auf einen Ehrenplatz in deiner Wohnung, sondern an die erste Stelle in deinem Leben. Das bedeutet, dass du sein Wort über die Umstände, über die sichtbaren Problemen setzest. Nimm das als Realität, was das Wort sagt. Das ist die Bedeutung von: Sein Wort an die erste Stelle setzen. Wenn du dies tust, dann hat auch Gott die erste Stelle in deinem Leben. Die Umstände sind nur zeitlich, das heisst, sie sind der Veränderung unterworfen. Das Wort Gottes ist so wichtig, um ein erfolgreiches Leben im Sieg, den wir in Christus Jesus haben, zu leben. Was Gott zu Josua gesagt hat, gilt auch für dich heute: "Dieses Buch des Gesetzes (das Wort Gottes) soll nicht von deinem Mund weichen, und du sollst Tag und Nacht darüber nachsinnen, damit du darauf achtest, nach alledem zu handeln, was darin geschrieben ist; denn dann wirst du auf deinen Wegen zum Ziel gelangen, und dann wirst du Erfolg haben." Jos. 1,8.

Denke über das Wort Gottes nach, lerne so zu denken, wie Gott von dir denkt. Sprich sein Wort und handle dem Wort gemäss. Dies ist die Art und Weise wie du den Sieg, der dir in Christus schon gehört, für dein Leben in Anspruch nimmst.

"Keiner Waffe, die gegen dich geschmiedet wird, soll es gelingen; und jede Zunge, die vor Gericht gegen dich aufsteht, wirst du schuldig sprechen." Jes. 54,17.

Es gibt Schwierigkeiten und Probleme. Aber es soll ihnen nicht gelingen. Warum nicht? Ist es Gott, der es verhindert? Nein, es heisst: "Wirst du schuldig sprechen." Seht ihr, wie wichtig das Sprechen von Gottes Wort ist?

Gott hat alles getan. Jetzt musst du in der Vollmacht sprechen, die dir gegeben worden ist und Dinge werden sich zum Guten für dich wenden.

Der Sieg gehört dir in Christus Jesus! Nun lebe ein siegreiches Leben in IHM!


Anita Letzerich-Suhr