Home > alle Themen > Auferbauung/Ermutigung > In Christus haben wir...

In Christus haben wir...



Nr.3 Januar 2004

Im 2. Korintherbrief 5 Vers 17-18 heisst es: "Daher, wenn jemand in Christus ist, so ist er eine neue Schöpfung; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden." Was hat sich nun durch die neue Geburt verändert? Dein Geist wurde vollkommen neu gemacht, er hat jetzt die Natur, das Wesen, das Leben Gottes. Du bist aus Gott geboren. Gott ist jetzt dein Vater, und du bist ein Kind von ihm. Es gibt auf dieser Welt zwei Familien oder Reiche. Das Reich Gottes und das Reich der Finsternis. Jesus sagte: "Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen. Was aus dem Fleisch geboren ist, ist Fleisch, und was aus dem Geist geboren ist, ist Geist", (Johannes 3,3+6). Aus dem Fleisch geboren zu sein meint deine natürliche Geburt als Baby. So bist du in diese Welt gekommen. Es ist der einzige Weg, um in diese Welt zu kommen, deine Mutter hat dich geboren. Die neue Geburt deines Geistes ist auch  der einzige Weg, um in das Reich Gottes zu kommen. Durch die neue Geburt bist du nun in Christus. Das heißt, wenn es im neuen Testament, in den Briefen, heisst: " In ihm sind wir... In ihm haben wir...", redet das davon, was dir gehört, weil du in Christus bist.

Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus! Er hat uns gesegnet mit jeder geistlichen Segnung in der Himmelswelt in Christus, wie er uns in ihm auserwählt hat vor Grundlegung der Welt, daß wir heilig und tadellos vor ihm seien in Liebe, und uns vorherbestimmt hat zur Sohnschaft durch Jesus Christus für sich selbst nach dem Wohlgefallen seines Willens, zum Preise der Herrlichkeit seiner Gnade, mit der er uns begnadigt hat in dem Geliebten. In ihm haben wir die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Vergehungen, nach dem Reichtum seiner Gnade, die er uns reichlich gegeben hat in aller Weisheit und Einsicht.
Epheser 1,3-8

Diese wunderbaren Verse wollen wir uns genauer ansehen, denn sie beschreiben einen grossen Teil von dem, was uns durch die neue Geburt gehört; was wir bekommen haben durch das Opfer von Jesus Christus unserem Erlöser. Wir sind nun in IHM, in Christus.

In IHM haben wir die Erlösung (Eph. 1,7)

Jesus hat mit seinem Blut den Preis bezahlt, darum sind wir erlöst. Wir sind erlöst, freigekauft von der Herrschaft des Teufels und gehören jetzt zum Reich Gottes. Wir sind erlöst vom ewigen Tod und haben jetzt ewiges Leben, das Leben Gottes. Wir sind erlöst vom Fluch des Gesetzes: Erlöst von Krankheit, erlöst von Mangel, erlöst von Misserfolgen. Der Segen Abrahams gehört uns: Gesundheit, Versorgung, Erfolg gehören dir in Jesus Christus deinem Retter und Befreier.

In IHM haben wir die Sohnschaft (Eph. 1,5 / Röm. 8,15 / 2. Kor. 6,18)

Wir gehören nun zu einer neuen Familie, der Familie Gottes, zum Reich Gottes. Gott ist jetzt unser Vater, denn es heisst: "So viele Jesus aufnehmen, denen gibt er das Recht, Kinder Gottes zu werden " (Joh. 1,12).

In IHM sind wir gesegnet.

Wir sind gesegnet. Alles was wir je brauchen hier auf der Erde oder in der Beziehung zu Gott unserem Vater, ist da, (2. Petr. 1,3). Es ist alles schon für uns da, aber wir müssen es nehmen, indem wir es glauben im Herzen und bekennen mit dem Mund. Gott hat seinen eigenen Sohn nicht verschont sondern ihn für uns gegeben, weil er uns liebt; mit Jesus wird er uns auch alles andere schenken (Röm. 8,32). Wir sind gesegnet in Christus Jesus unserem Herrn als Erben Gottes und Miterben Christi.

In IHM sind wir heilig und tadellos  (1. Kor. 3,17 / 1. Kor. 1,30)

Wir sind heilig in IHM. Heilig bedeutet: Ausgesondert, ausgewählt für Gott in Jesus. In unserem Geist sind wir vollkommen und tadellos geschaffen, nicht aus uns, sondern aus Gott. Du bist nicht ein Sünder, der Vergebung empfangen hat, sondern du bist jetzt in Christus eine neue Schöpfung, die Natur, das Wesen Gottes ist in dir als ein Geschenk von Gott. Du warst ein Sünder und hattest die Natur des Teufels, aber jetzt in Christus, bist du neu erschaffen in deinem Geist, ein Teilhaber der göttlichen Natur. Natürlich bist du nicht Gott, aber du hast sein Wesen in dir. Durch die neue Geburt wurde dein Geist neu geschaffen; in einem Augenblick vom geistlichen Tod zum ewigen Leben, zu einer neuen Schöpfung. Nicht dein Aussehen, nicht dein Denken, Du denkst immer noch gleich, du siehst auch immer noch gleich aus, aber in deinem Geist, deinem inneren Menschen, dem Teil des Menschen der mit Gott Gemeinschaft hat wurdest du neu gemacht, zur Gerechtigkeit Gottes. Gott ist Geist (Joh. 4,24) und der Mensch wurde in seinem Bild geschaffen, also ist der Mensch Geist, er hat eine Seele und lebt in einem Körper (1.Thess. 5, 23).

Den, der Sünde nicht kannte, hat er für uns zur Sünde gemacht, damit wir Gottes Gerechtigkeit würden in ihm.
2. Korinther 5,21

Jesus kannte Sünde nicht, er war vollkommen sündlos, aber er hat unsere Sünde, an unserer Stelle, auf sich genommen, er wurde am Kreuz zur Sünde gemacht. Warum, was war das Ziel, der Zweck? Damit wir, du und ich, zu Gottes Gerechtigkeit werden in Christus Jesus. Wie bekommt man nun Gottes Gerechtigkeit?

Gottes Gerechtigkeit aber durch Glauben an Jesus Christus für alle, die glauben ( Römer 3,22).

Glaubst du an Jesus Christus, hast du ihn als deinen Herrn bekannt?

Wenn du in deinem Herzen glaubst, dass Gott Jesus aus den Toten auferweckt hat und mit deinem Mund Jesus als deinen Herrn bekennst, wirst du von neuem geboren (Röm. 10,9). Dann hast du Gottes Gerechtigkeit bekommen, du kannst in seine Gegenwart kommen, ohne dass du dich weniger wertvoll fühlen musst, oder dass du meinst, du kannst Gott nicht genügen. In Christus bist du vollkommen gerecht vor Gott und hast Zutritt zu seinem Thron der Gnade - jederzeit - um Barmherzigkeit und rechtzeitige Hilfe zu bekommen (Hebr. 4,16). Das Blut Jesu hat dich reingewaschen, du bist nun in einer richtigen Beziehung mit Gott.

In IHM sind wir eins mit Gott  (Joh. 17,2)

Im 1. Korintherbrief 6,17 heisst es: „Wer aber dem Herrn anhängt, ist ein Geist mit ihm“. Gott hat den Menschen nach seinem Bild geschaffen. Adam hatte Gemeinschaft mit Gott. Aber durch den Sündenfall kam Trennung oder geistlicher Tod. Sie hatten die Gemeinschaft mit Gott verloren, das Eins-Sein mit ihm. Aber Jesus Christus ist gekommen und hat diese Einheit wieder hergestellt. Wir haben wieder Gemeinschaft mit Gott, unserem Vater. Wir haben den Geist Christi. Wir haben den Geist Gottes in uns, wir sind zu Teilhabern von Gottes Wesen geworden und in die Gemeinschaft mit Christus gerufen. Eins mit Gott und eins untereinander, weil wir alle zum gleichen Leib gehören, dem Leib Christi. „Denn in einem Geist sind wir alle zu einem Leib getauft worden.....“(1. Kor.12,3). Damit ist nicht die Wassertaufe gemeint, sondern die neue Geburt. Der Heilige Geist hat dich in den Leib Christi hineingetauft. Das griechische Wort für taufen ist baptizo und bedeutet eintauchen, untertauchen, taufen.

Der grössere wohnt in mir. Ich bin der Tempel des lebendigen Gottes ( 1. Kor. 6,1)

Mein Leib ist jetzt der Tempel des Heiligen Geistes, ich gehöre nicht mehr mir selber sondern Gott. Jetzt wohnt der Grössere in mir durch den Heiligen Geist. Er ist grösser als jedes Problem, jede Herausforderung, grösser und mächtiger als alles andere und er wohnt in mir (1. Joh. 4,4).

Im 5. Mose 30 Vers 11-14 heisst es:„ Denn dies alles ist nicht zu wunderbar für dich. Es ist nicht im Himmel, dass du sagen müsstest: Wer wird für uns in den Himmel hinaufsteigen und es uns holen? Und es ist nicht am anderen Ende des Meeres, dass du sagen müsstest: Wer wird für uns auf die andere Seite des Meeres hinüberfahren und es uns holen? Sondern ganz nahe ist dir das Wort, in deinem Mund und in deinem Herzen, um es zu tun .“

Dies alles ist nicht zu schön um wahr zu sein, oder zu weit weg als dass du es haben könntest. Nein, es ist ganz nahe bei dir. Du kannst es nehmen, wenn du durch das Wort Gottes hörst, was du in Christus geworden bist und hast.

Nimm es, empfange es jetzt. Es ist nicht schwer. Glaube es im Herzen und bekenne mit dem Mund. So ziehst du den neuen Menschen an, der nach Gott geschaffen worden ist (Eph 4,24). Es wird für dich zur Realität, was du in Christus bist.

Bekennen bedeutet: Du sagst, was du in Christus geworden bist, was das Wort Gottes über dich sagt, mit deinem Mund, und nur so wird es für dich zur Wirklichkeit werden.

Lebe darin und bekenne täglich was du in IHM, in Christus geworden bist.

Nun fange an, dein Denken über dich zu ändern und sage, was das Wort Gottes von dir sagt, was du nun in Christus Jesus bist (Eph. 4,23-24): „Ich bin in Christus eine neue Schöpfung, das Leben Gottes ist in mir, ich bin erlöst aus dem Reich der Finsternis und gehöre zum Reich Gottes. Ich bin aus Gott geboren, Gott ist mein Vater, ich bin erlöst vom Fluch des Gesetzes, Segen gehört mir, Sieg gehört mir, ich bin gerechtgemacht in Christus meinem Herrn. In ihm bin ich zur Fülle gebracht, in ihm bin ich frei, ihn ihm bin ich ein Überwinder“.

Anita Letzerich-Suhr