Home > alle Themen > Auferbauung/Ermutigung > Frieden auf Erden 

Frieden auf Erden 




Nr. 72 Dezember 2009


Eine Illusion oder eine Realität?
Wir wohnen doch in einem Land, in dem kein Krieg herrscht. Also gibt es Frieden auf Erden - oder etwa doch nicht?

Wo fängt Frieden an? Ist es bloss die Abwesenheit von Krieg oder könnte es sein, dass jeder Mensch in seinem persönlichen Leben Frieden haben kann? Gerade die Weihnachtszeit bringt stärker als sonst ins Bewusstsein, wie viele Menschen es gibt, die unter Sorgen, Depressionen, Mangel, Stress und mancherlei Krankheiten leiden.

Frieden! - ein Schrei der sich durch die ganze Menschheit zieht und dann doch nur ein schönes Wort auf den Weihnachtskarten und in der Weihnachtsgeschichte der Bibel bleibt? Menschen sehnen sich nach Frieden, innerlich und äusserlich. Doch wie lautet die Antwort? Gibt es schon jetzt Frieden auf Erden, für jeden Menschen persönlich?

Lk 2,10
Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Denn siehe, ich verkündige euch grosse Freude, die für das ganze Volk sein wird.

Das ist der Beginn der Weihnachtsgeschichte, die wir vielleicht schon als Kind gehört haben. Haben wir aber das Ausmass dieser herrlichen Botschaft verstanden? - Es gibt eine gute Botschaft von einer grossen Freude.

Was ist die gute Botschaft, welche so grosse Freude bewirkt?

Vers 11
Denn euch ist heute ein Retter geboren, der ist Christus, der Herr, in Davids Stadt.

Die gute Botschaft ist, dass ein Retter geboren wurde. Das griechische Wort für Retter lautet ‚soter’ und kommt von ‚sozo’, d.h. retten. Es ist ein vielschichtiger Ausdruck und beinhaltet zeitliche, körperliche, psychische oder ewige Errettung.

Verse 13 + 14
Und plötzlich war bei dem Engel eine Menge der himmlischen Heerscharen, die Gott lobten und sprachen: 14 Herrlichkeit Gott in der Höhe, und Friede auf Erden in den Menschen des Wohlgefallens!

Es sieht so aus, als sei der Himmel total begeistert über diesen Retter, der geboren wurde. Es kommt Frieden auf Erden durch diesen Retter. Jesus, der Sohn Gottes wurde Mensch, lebte unter uns, litt am Kreuz und starb. Am dritten Tag stand er siegreich von den Toten auf. Der Friedefürst, wie Jesus auch genannt wird, ist nun geboren.

Oftmals haben wir diesen Vers so gelesen und verstanden, wie wenn das nur für Menschen gelten würde, die das Wohlgefallen Gottes haben. Wir versuchten durch eigene Anstrengungen dahin zu gelangen, oder aber wir resignierten. Doch im Himmel war eine grosse Freude am Tag der Geburt Jesu. Der Retter, der Sohn Gottes ist Mensch geworden; derjenige der schon seit vielen Jahren angekündigt war.

Gott liebt seinen Menschen, den er erschaffen hat. Er will ihn nicht vernichten. Er hasst all das Leid auf der Erde! Weder kommt es von ihm, noch benützt er es! Gott ist ein guter Gott und er will dir Rettung geben. Er will dir Frieden geben, seine Gnade und sein Erbarmen sind für dich da - empfange sie.

Eph 6,15
und beschuht an den Füssen mit der Bereitschaft zur Verkündigung des Evangeliums des Friedens!

Das Evangelium ist ein Bund des Friedens. Für alle Probleme und jegliches Leid, die durch den Sündenfall des Teufels auf diese Erde gekommen sind, hat Jesus bezahlt - damit du Frieden haben kannst. Frieden zu haben im biblischen Sinn bedeutet, dass es dir an nichts mangelt, dass du unversehrt und gesund bist, und dass du Sicherheit und Ruhe hast.

Heilung, sei sie körperlich oder auch psychisch, bringt Frieden. Immer wieder, wenn Menschen Heilung empfangen haben, lesen wir, wie Jesus sagt: „Geh hin in Frieden und sei gesund von deiner Plage“ (Mk 5,34 / Lk 7,50 u.a.). Es bedeutet: geh hin und sei wiederhergestellt, so wie es der Plan Gottes für jeden Menschen ist. Gott liebt es, Menschen zu heilen, er ist der Heiler.

Frieden beinhaltet demnach auch Heilung für deinen Körper. Darum ist es unmöglich, dass der Gott des Friedens dir Krankheit geben kann oder sie jemals benützt. Es ist nicht möglich, dass er will, dass du Mangel leidest, um dich ‚etwas zu lehren’. Gott kann nicht ein Gott der Liebe und des Friedens sein (Röm15,33 / 16,20 / 2Kor 13,11b) und dir gleichzeitig Krankheit und Mangel geben, oder diese Dinge benützen. Wenn er das täte, würde er sich selber verleugnen.

1Thess 5,23
Er selbst aber, der Gott des Friedens, heilige euch völlig; und vollständig möge euer Geist und Seele und Leib untadelig bewahrt werden bei der Ankunft unseres Herrn Jesus Christus

Es ist immer der Wille Gottes für dich, dass du heil und gesund bist und es dir in allem gut geht, an Geist, Seele und auch Leib. Das ist das Evangelium des Friedens. Versöhnung mit Gott durch das Blut Jesu. Heilung durch die Wunden, die Jesus für dich erlitten hat und Wiederherstellung in allem, was dir der Teufel gestohlen hat. Das ist die gute Botschaft des Friedens. Darum waren die Engel so begeistert, als Jesus Mensch wurde: jetzt kommt Frieden auf die Erde für jeden, der diesen Frieden annimmt.

Röm 5,1
Da wir nun gerechtfertigt worden sind aus Glauben, so haben wir Frieden mit Gott durch unseren Herrn Jesus Christus

Du denkst nun vielleicht: „Wenn das so ist, warum sehen wir denn so viel Leid? Warum gibt es so viel Not, gerade auch in der Weihnachtszeit, wo doch Gott den Frieden wiederhergestellt hat? Warum unternimmt Gott denn nichts dagegen?“ - Weisst du, Gott lässt nicht einfach so all die guten Dinge für dich vom Himmel regnen. Es braucht für alles Glauben.

Röm 10,6
... Sprich nicht in deinem Herzen: „Wer wird in den Himmel hinaufsteigen?“ das ist: Christus herabführen;

Weder wird Christus dich eines Tages auswählen und dich mit himmlischen Segnungen überschütten, noch hält er sie von dir fern, weil er dich nicht mag. - Also, wie geschieht es denn, wie kannst du Frieden in allen Bereichen deines Lebens erfahren?

Vers 8
... „Das Wort ist dir nahe, in deinem Mund und in deinem Herzen“ ...

Mit dem Wort ist das Wort Gottes gemeint. Die Zusagen, die in der Bibel stehen. Das Wort Gottes ist lebendig und es hat die Kraft dein Leben zu verändern, wenn du es mit dem Herzen glaubst und mit dem Mund für dich persönlich empfängst, indem du es sprichst. Durch Glauben empfangen wir den Frieden Gottes. Glauben heisst einfach, das für wahr zu nehmen, was Gott in seinem Wort gesagt hat und es durch das Sprechen für dich persönlich anzunehmen.

Frieden auf Erden gerade heute, auch für dich. Jesus kam, damit du Frieden hast in jedem Bereich deines Lebens. Er will dich heilen; er will deinen Verstand heilen, wenn du unter Depressionen leidest; er will dich versorgen, wenn du Mangel leidest. Er will dein Herr sein. Er ist der Friedefürst, heute, auch für dich!

Frohe Weihnachten - Dein Retter und Friedensbringer ist gekommen, weil Gott dich so sehr liebt und dir nur Gutes geben will. Empfange IHN Jesus und seinen Frieden in deinem Leben. Das grösste und wertvollste Geschenk aus dem Himmel für dich.

© Anita Letzerich