Home > Mit Gott erlebt > Heilung der...

Heilung der...

 ....verstauchten Fingern meiner Tocher



Wahrlich, ich sage euch: Wer zu diesem Berg sagen wird: Hebe dich empor und wirf dich ins Meer! und nicht zweifeln wird in seinem Herzen, sondern glauben, daß geschieht, was er sagt, dem wird es werden.

Mk 11,23


Meine damals 14 jährige Tochter musste ihre Hand einbinden weil sie 4 Fingern nicht mehr bewegen konnte und Schmerzen hatte

In der Schule hat ihr jemand mit einer Mappe drauf geschlagen. Sie wollte aber in zwei Tagen an einem Kurs für Handball teilnehmen und anschliessend ins Kinderlager gehen wo sie als Hilfe mitarbeitet. Als ich ihr an diesem Tag nun wieder den Verband abnahm war nun entschlossen nicht aufzuhören bis sie ihre Heilung empfangen hat. Weil es im Wort Gottes heisst: „der unsere Sünden an seinem Leib selbst an das Holz hinaufgetragen hat, damit wir, den Sünden abgestorben, der Gerechtigkeit leben; durch dessen Striemen ihr geheilt worden seid“. (1.Petr 2,24)

Geheilt worden seid, ist Vergangenheit der Preis für ihre Heilung ist bezahlt es gehört uns aber es muss empfangen werden, das wusste ich.

Wie empfängt man Heilung?

Denn mit dem Herzen wird geglaubt zur Gerechtigkeit, und mit dem Mund wird bekannt zum Heil. Röm 10,10. Das griechische Wort für Heil ist soteria und bedeutet auch Errettung, Heil, Rettung, Erhaltung.

Ich nahm ihre Hand in meine und sagte im Namen Jesu sind diese Finger geheilt keine Schmerzen mehr. Darauf schaute ich sie an und sagte zu ihr: sage ich bin geheilt durch Jesu Wunden.

Warum sollte sie das sagen?

Das Wort sagt wenn du in deinem Herzen glaubst und mit deinem Mund bekennst wirst du empfangen. Ich wusste das Zippora glaubte.

Hier wieder, das griechische Wort bekennen ist homolegiea und bedeutet übereinstimmen, zusammen reden mit, oder übereinstimmen mit dem Verlangen eines anderen, in Übereinstimmung mit der Wahrheit und den Tatsachen reden.

Was ist die hier die Wahrheit, was ist das Verlangen Gottes – natürlich das sie geheilt ist, deswegen können wir mit dem Wort übereinstimmen und es auch aussprechen.

Durch Jesu Wunden ist sie geheilt. Darum kann sie sagen Ich bin geheilt.

Darum sagte ich auch zu ihr: sag ich bin geheilt durch Jesus Wunden und bewege nun deine Finger. Sie wollte das wir es zusammen sagen also sagten wir es gemeinsam und sie bewegte Finger. Die Schmerzen waren weg, darauf wurde sie so von Freude erfüllt das sie eine halbe Stunde lachte.

Das Bekennen einer Verheissung die im Wort Gottes steht bringt dir immer den Besitz wenn du sie von Herzen glaubst und mit dem Mund bekennst.

Das Wort ist Geist und Leben und es vermittelt dir Leben wenn du es mit deinem Mund sagst.

Das Bekennen einer Verheißung im Wort Gottes bringt dir immer den Besitz wenn du glaubst.

Manchmal braucht es mehr Zeit als bei meiner Tochter, aber halte fest am Bekenntnis des Glaubens und es wird dir werden, denn treu ist derjenige der die Verheissung gegeben hat.


A.S/CH