Home > Mit Gott erlebt > Gottes Gunst erlebt

Gottes Gunst erlebt

 


 

Ohne Glauben aber ist es unmöglich, <ihm> wohlzugefallen;

denn wer Gott naht, muß glauben, daß er ist und denen,

die ihn suchen, ein Belohner sein wird.

Hebr 11,6


Gott ist ein Belohner für diejenigen die im Glauben zu ihm kommen

Wir wohnten seid 7 Jahren in einem schönen Einfamilienhaus zur Miete. Nun bekam ich ein Telefonanruf das mein Vermieter einen Kaufinteressenten für das Haus hat. Entweder wir kaufen es selber oder wir müssten in einem halben Jahr ausziehen.Wir vereinbarten das ich es mir überlege und ihm Bescheid gebe.

Reagiere nie auf Druck von auaaen durch Menschen oder Umstände, sondern höre auf deinen Geist, Gott ist in dir und er wird dir helfen in jeder Situation das richtige zu tun.

Weil Gott in mir lebt, ist die Antwort in mir, darum hörte ich auf meinen Geist. Das Haus gefiel uns und wir fühlten uns wohl drin doch ich hatte kein Geld um es zu kaufen. Ich überlegte ob ich zur Bank gehen soll. Doch ich verspürte dazu keinen Frieden. Der Friede Gottes in unserem Herzen ist der Schiedsrichter.

Die Grundlage von jeder Erfahrung muss das Wort Gottes sein.

Du kannst nicht nach der Erfahrung von mir handeln sondern nur gemäß dem was das Wort sagt, und wofür du Gott glaubst.

Aber wenn du gemäß dem Wort glaubst und handelst dann kannst du sicher sein das es auch in deinem Leben zustande kommt, wie auch bei mir.


Röm 10,6 Die Gerechtigkeit aus Glauben aber sagt so: Sprich nicht in deinem Herzen: »Wer wird in den Himmel hinaufsteigen?« das ist: Christus herabführen;7 oder: »Wer wird in den Abgrund hinabsteigen?« das ist: Christus aus den Toten heraufführen.

Die Lösung meines Problems ist also nicht zu weit weg als das ich sie nicht haben könnte.

Vers 8 Sondern was sagt sie ? (die Gerechtigkeit aus Glauben)

»Das Wort ist dir nahe, in deinem Mund und in deinem Herzen.« Das ist das Wort des Glaubens, das wir predigen

Nun, was ist das Wort des Glaubens, wie funktioniert es?

Vers 9 daß, wenn du mit deinem Mund Jesus als Herrn bekennen und in deinem Herzen glauben wirst, daß Gott ihn aus den Toten auferweckt hat, du errettet werden wirst.

Wie wird man errettet?

Wie empfängt man die Versorgung Gottes?

Vers 10 Denn mit dem Herzen wird geglaubt zur Gerechtigkeit, und mit dem Mund wird bekannt zum Heil.

Heil ist ein Wort das auch die Bedeutung hat von Rettung sei sie zeitlich für Schwierigkeiten, körperlich oder ewig.

Es reicht aber nicht aus „nur“ zu Glauben, der Glaube in deinem Herzen muß mit dem Mund bekannt werden um Gottes Rettung, Gottes Versorgung zu empfangen.

Mit dem Herzen wird geglaubt und mit dem Mund wird bekannt

Ich glaubte das ich Gunst in den Augen meines Vermieters bekommen werde, denn es heißt in Spr 3, 4 Und finde Gunst und feine Klugheit in den Augen Gottes und der Menschen! 5 Vertraue auf den HERRN mit deinem ganzen Herzen und stütze dich nicht auf deinen Verstand! 6 Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn, dann ebnet er selbst deine Pfade!

So sagte ich immer wieder:

Ich habe Gunst bei Gott und bei den Menschen.

Gott ist mein Versorger, wenn Gott für mich ist wer kann gegen mich sein, er hat seinen Sohn nicht verschont er wird mir, mit ihm auch alles andere schenken, auf meinem Weg ist Leben

Ich sprach die Lösung, das Wort Gottes nicht das Problem

»Denn wer das Leben lieben und gute Tage sehen will, der halte Zunge und Lippen vom Bösen zurück, daß sie nicht Trug reden; 1.Petr 3,10

Böses reden ist: alles was nicht mit dem Wort Gottes übereinstimmt.

Ich sagte nicht, wir werden dieses Haus verlieren, bald stehe ich auf der Straße mit 5 Kindern, wie andere schon vor mir, was soll ich nur tun !!

Wie oft haben wir Unglück gesprochen und uns dann gewundert wenn es eingetroffen ist.

Stimme nie mit dem negativen überein, denn damit schneidest du dich selber von der Segnung Gottes ab und gibst dem Teufel das Recht das gesagte zustande zu bringen.

Darum sagte ich immer wieder was das Wort sagt; Es heißt auch in Ps.91.7 Tausend fallen an meiner Seite, zehntausend an meiner Rechten – mich erreicht es nicht.

Das Bekennen von Gottes Wort, bringt die Dinge, die Unsichtbar da sind, in das Sichtbare, um das Sichtbare gemäß dem Wort Gottes zu verändern.

Ich brauchte Veränderung, denn mein Vermieter ist dabei das Haus, wo wir wohnen zu verkaufen.

Aber was ganz wichtig dabei ist. Ich blieb in der Liebe, denn der Glaube wird durch die Liebe wirksam. Kein schimpfen über den Vermieter was dies für eine Frechheit ist mit mir so umzugehen

Gott ist größer und er verändert Dinge wenn ich im dafür glaube.

Ich glaubte das ich Gunst in den Augen des Vermieters empfangen habe als ich das Wort Gottes im Glauben gesprochen habe. Aber der Glaube ohne die entsprechende Handlung ist tot, darum machte ich mit meinem Vermieter einen Termin für ein Gespräch ab. Nun was kam dabei heraus, du weisst es sicher schon. Ich habe von Gott, Gunst in den Augen des Vermieters empfangen, so das er dem Käufer absagte und wir weiterhin dort wohnen konnten.

Bei Gott ist kein Ansehen der Person, wer ihm glauben zu ihm kommt wird empfangen, was er glaubt. So kannst auch du, in deiner Situation, was immer es ist Gottes Versorgung erleben,

Denn durch Glauben im Herzen und bekennen mit dem Mund werden wir empfangen aus seiner Gnade, Gnade um Gnade.

Anita