Home > Bücher Tipps > Gutes kommt von Gott

Gutes kommt von Gott

dem Vater der dich liebt



Jede gute Gabe und jedes vollkommene Geschenk kommt von oben herab, von dem Vater der Lichter, bei dem keine Veränderung ist noch eines Wechsels Schatten.

Jakobus 1,17

Ist es etwas Gutes für uns, wenn wir krank werden?

Ist es etwas Gutes, wenn Tragödien uns treffen?

Was nennt Gott Gut, was ist Gut in seinen Augen?

Gott hat die Erde und alles darin erschaffen, die Pflanzen, die Tiere und den Menschen.„.Und Gott sah alles, was er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut“ (1. Mose 1,31).

Was man hier nicht sieht ist: Mangel, Leiden, Krankheit und Sorgen.  Es war ein schöner Ort, ohne Krankheit, ohne Sorge, ohne Mangel und Gott sagte, dass es sehr gut so ist.

Erst nach dem Sündenfall kamen Krankheit, Sorgen, Mangel, Kriege, Nöte, Schweiss und Mühe als eine Folge des Sündenfalls.

Jesus kam, starb und ist am dritten Tag auferstanden, um all das rückgängig zu machen, was durch den Sündenfall kam. „Und siehe, ein Aussätziger kam heran und warf sich vor ihm (Jesus) nieder und sprach: Herr, wenn du willst, kannst du mich reinigen. Und er streckte die Hand aus, rührte ihn an und sprach: Ich will. Sei gereinigt! Mt 8,2-3

Heilung ist Gottes Wille, Heilung ist gut, weil von Gott nur Gutes kommt.

Ich will, sei geheilt, ist immer noch die Antwort von Jesus, auch für DICH heute. „Schmecket und sehet, dass der HERR gütig ist!“  (Ps. 34,9). Und in Psalm 103,5 heisst es: „Der dein Leben erlöst aus der Grube, der dich krönt mit Gnade und Erbarmen. Der mit Gutem sättigt dein Leben. Ps. 103,4-5).

Gott ist ein Vater voller Gnade und Erbarmen, die er für Dich einsetzen will, wenn du es glaubst.

Er will Dein Leben mit Gutem sättigen. Gesundheit ist gut.

Gott ist Licht und es gibt bei ihm keine Finsternis noch gebraucht er Finsternis, oder Böses (Krankheit, Tragödien etc.) für seine Zwecke.

Jesus Christus ist der gleiche gestern und heute und in Ewigkeit, (Hebr. 13,8). So wie er früher handelte und alle geheilt hat, die zu ihm kamen und den Menschen wohltat, so ist er auch heute für Dich, Dein Retter.

Ist Jesus Dein persönlicher Retter und Herr ?

Wenn nicht oder Du es nicht weisst, Du kannst ihn jetzt als Deinen Retter und Heiler annehmen.

Die Bibel sagt: „Wenn du mit deinem Mund Jesus als Herrn bekennst und in deinem Herzen glauben wirst, dass Gott ihn aus den Toten auferweckt hat, du errettet werden wirst,“ (Römer 10,9).

Wenn Du dies glaubst, so bete  jetzt laut: „Vater Gott, ich komme im Namen Jesu Christi zu dir. Ich glaube in meinem Herzen, dass Jesus Christus der Sohn Gottes ist. Ich glaube, dass er von den Toten auferstanden ist, zu meiner Rechtfertigung und zur Vergebung meiner Sünden. Jesus, komm jetzt in mein Herz. Ich nehme dich als meinen Retter und Erlöser an. Sei du mein Herr. Amen.“  

Beten nun jeden Tag und lesen in der Bibel, um deinen himmlischen Vater besser kennenzulernen. Besuche auch regelmässig die Gottesdienste einer lebendigen Kirche/Gemeinde. Gott segne Dich.